Suche
.: home :: e-mail :: impressum :: presse :.
Sie sind hier: Home > erfahrungsberichte
 
allgemeines
studiengänge
erfahrungsberichte
community
faq
bewerbung/registrierung
kontakt & anfahrt
tage der offenen tür
wohnmöglichkeiten
 

Life Science

Ich bin Jana Selina Schmitz-Salue und studiere im dritten Jahr Life Science.

Life Science kann man auch „Biologie und Laboratoriumstechnik“ nennen. Wie man schon liest, ist es kein normales Biologie Studium. Es wird sehr viel Wert auf das praktische Arbeiten im Labor gelegt. Einmal pro Woche mindestens 8 Stunden im Labor ist also ein Muss. Dort lernt man Basistechniken und natürlich, wie man sich auf das Arbeiten vorbereitet und was alles nach der Arbeit noch zu tun ist. Denn das ausarbeiten eines Versuches nimmt oft mehr Zeit in Anspruch als die praktische Arbeit selbst. Bei den Theoriefächern liegt ein großer Teil im biochemischen Bereich. Analytische Chemie, organische Chemie und Spektrometrie kommen dran. Aber auch Statistik, Chemometrie und natürlich Biologie, Mikrobiologie. Je nach dem welche Richtung man gewählt hat, bekommt man dann noch Fächer wie Molekulare Biologie, Immunologie, Klinische Chemie, Biochemie oder physische Chemie, Material und Kunststoffe, organische Chemie. Nicht an die Reihe kommen Themen wie Evolution und Ökologie. Dieser Studiengang ist also geeignet für Leute die Spaß an Biologie und Chemie haben, gerne im Labor arbeiten möchten und offen für eine neue Sprache sind. Ich selber habe mich für diesen Studiengang entschieden, weil mir klar war, dass ich zwar Bio Studieren will, aber auf Evolution und Ökologie liebend gern verzichte. Auch wollte ich schon immer mal niederländisch lernen und da war das Studium hier natürlich die perfekte Kombination. Außerdem ist der Standort Emmen für mich persönlich gut, da es nicht, wie man sich das immer vorstellt, 250 Leute im ersten Semester gibt. Wir haben mit ca. 18 Leuten angefangen und sind mittlerweile auf 8 zusammengeschrumpft. Da kann man sich vorstellen, dass es sich so sehr angenehm studiert!!

Nach meinen drei Jahren Theorie in Emmen, beginnt ab Oktober mein praktisches Jahr, das Teil des Studiums ist. Ein halbes Jahr Praktikum und gleich danach ein halbes Jahr für meine Abschlussarbeit. Diese Zeit werde ich in Göttingen im Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie verbringen. Ich komme dort in die Abteilung Nano Biophotonics und werde in der „Mitochondrien Gruppe“ mitarbeiten. Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Funktionen und der Regulierung von Proteinen in der Membran von Mitochondrien. Im Sommer 2007 bin ich dann voraussichtlich mit meinem Bachelor fertig und würde gern noch einen Master machen. Aber erstmal freue ich mich jetzt auf das Jahr in Göttingen...



Stellt eure Fragen zum Studium über WhatsApp:
0157 39 36 38 24





Ich wünsche weitere Informationen, u.a. auch den Newsletter von www.fh-stenden.de und stimme zu, dass meine Adresse an Hochschulen weitergeleitet wird, damit mir Infomaterial zugesendet werden kann.

Meine Anfrage:


Meine Anschrift:

Anrede

Vorname *

Nachname *

Strasse *

PLZ/Ort *

Telefon

Telefax

E-mail *

Code:

Bitte geben Sie den Code ein: *

* (Pflichtfelder)



[zurück]


News




  allgemeines | studiengänge | erfahrungsberichte | community | faq | bewerbung/registrierung | kontakt & anfahrt | tage der offenen tür | wohnmöglichkeiten